CD-i

Logic is for Pussys!

Startseite » Alltägliches » #2# Schöne neue Gaming-Welt »

#2# Schöne neue Gaming-Welt

2009/01/27 Wer kennt sie nicht mehr, die "gute alte Zeit" des Gamings. Meist als kleiner Junge hat man damals vorm Mini-TV im heimischen Kinderzimmer gesessen und die Konsole oder den Homecomputer gepeinigt. Die Spiele waren meist noch auf Modul. Auspacken, einstecken, loszocken, bis zum bitteren Ende. Das Spiel war so, wie vom Entwickler angedacht.

Schöne neue Gaming-Welt


Wer kennt sie nicht mehr, die "gute alte Zeit" des Gamings. Meist als kleiner Junge hat man damals vorm Mini-TV im heimischen Kinderzimmer gesessen und die Konsole oder den Homecomputer gepeinigt. Die Spiele waren meist noch auf Modul. Auspacken, einstecken, loszocken, bis zum bitteren Ende. Das Spiel war so, wie vom Entwickler angedacht.

Heute läuft es anders. Die Branche, MEINE Branche ist mit mir (oder soll ich uns sagen?) erwachsen geworden. Spiele werden installiert, als Downloadversionen angeboten, man lädt sich Demoversionen, spielt online gegeneinander. Mit der Erreichung des Massenmarktes kommt die Kommerzialisierung des Marktes, logische Konsequenz. Neue Vertriebsmodelle, die kostenpflichtigen Zusatzcontent anbieten erfreuen sich zunehmender Beliebtheit beim Kunden. Schließlich kann sich dieser bei Bedarf "mehr" vom Spiel holen. Leider erweckt es zunehmend den Eindruck, dass man durch den Zusatzcontent nicht "mehr" Spiel kauft, sondern die letzten 25%, die in der Verkaufsversion einfach fehlten.

Ein weiterer Aspekt ist der zunehmende Paradigmenwechsel im Vertrieb. Die Zeiten physischer Medien scheinen gezählt. Wie im Bereich der Musik liegt im digitalen Vertrieb die Zukunft und das Geld. Fraglich, ob so ein Weg Spaß macht. Mir als Sammler sicher nicht, oder wer von euch ist stolz auf seine MP3-Sammlung? Spiele verlieren so auch ein wenig idellen Wert. Wird der Support einer Konsole eingestellt, sterben mit ihr die Spiele. Festplatte aufgrund eines Defektes ausgetauscht und Spiel nicht mehr verfügbar? Schade, Pech gehabt. Man darf hoffen, dass mit schnellen Internetleitungen nicht auch schnelllebige Medien zum Standard werden. Sicher eine Liebhaberproblematik, doch wer verkauft seine durchgespielten Spiele nicht gerne um sich neue zu leisten? Auch hier sieht der Gebrauchtwarenmarkt in die Röhre...

Part 2 folgt in den nächsten Tagen, da der komplette Eintrag einem Speicherfehler im CMS zum Opfer fiel. Also bedankt euch beim mor, dass es einen Mehrteiler geben wird... :)